Drew Barrymore (37) scheint das Muttersein wirklich gut zu tun, vor zwei Monaten brachte die Schauspielerin ihr Töchterchen Olive auf die Welt und ist seitdem ganz im Glück. Offenbar haben sie die Mutterhormone auch etwas milder gestimmt, denn jetzt versöhnte sie sich nach jahrelanger Funkstille mit ihrer Mutter Jaid (66).

Die beiden hatten viele Jahre keinen Kontakt zueinander, Drew hatte ihr nie ganz verzeihen können, dass ihre Mutter, ebenfalls eine Schauspielerin, sie schon als Kind mit auf Hollywood-Partys nahm. Dort kam Drew bereits in jungen Jahren in Kontakt mit Alkohol und Drogen und begab sich mit gerade mal 13 Jahren in eine Entzugsklinik. Nach weiteren Klinikaufenthalten und einem Selbstmordversuch erstritt Drew vor Gericht, dass sie, damals 15-jährig, unabhängig von ihren Eltern leben durfte. Eine harte Vergangenheit, für die sie sicherlich auch ihre Mutter mit verantwortlich machte. „Nun, da Drew selbst Mutter ist, hat das einen großen Einfluss darauf, wie sie ihre eigene Mutter sieht. Sie und ihre Mutter hatten immer eine sehr turbulente Beziehung, sie haben viel Balllast angehäuft“, erzählte ein Insider gegenüber The Sun.

„Doch ein Kind zu bekommen, hat all das verändert. Es hat ihre Mauern eingerissen und sie erkennen lassen, wie kostbar das Leben ist. Es hat sie bereit dafür gemacht, die Sache mit ihrer Mutter ein für alle Mal aus der Welt zu schaffen.“

Drew BarrymoreWENN
Drew Barrymore
People Magazin
Drew BarrymoreWENN
Drew Barrymore


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de