Die Geissens sind quasi auf der ganzen Welt zu Hause – zumindest in vielen teilen Europas. Sie besitzen mehrere Häuser in verschiedenen Saaten und pendelten zwischen Monaco, St. Tropez oder Kitzbüehl. Doch nun wollen sie sich eine neue Residenz zulegen – zumindest wenn alles gut geht.

Die Glamour-Familie ist nun nämlich auf Probe in die USA gezogen! Zunächst mieteten sie sich eine 400-Quadratmeter-Villa in Miami. Diese wollen sie nun erst einmal auf Zeit bewohnen, um zu testen, wie es im Land der unbegrenzten Möglichkeiten für sie läuft. Wenn alles gutgeht, dann könnten sie sich auch vorstellen, ein eigenes Anwesen zu erstehen, wie sie gegenüber Bild gestanden. Die Liebe zu Miami entdeckten sie übrigens bei Dreharbeiten, wie Robert (48) berichtete: „Wir haben ja Anfang des Jahres für unsere Doku dort gedreht und Gefallen an Florida gefunden. Das Wetter ist dort im Winter viel besser als in Europa.“ Hinzukommt, dass die Familie dort mehr Ruhe hat, „weil uns nicht so viele Leute auf der Straße erkennen“.

Auch wenn es nur ein kurzweiliger Umzug werden könnte, haben die Geissens eine ganze Menge im Gepäck. In dem elf Meter langen Umzugscontainer, den sie gemietet haben, befinden sich neben zwei Autos natürlich auch Spielsachen für die beiden Kinder und „100 Paar Schuhe von Carmen (47)“. Immerhin müssen die Füße der Millionärs-Gattin auch in den USA immer gut verpackt sein. „Der Kofferraum vom Rolls-Royce ist komplett voll mit den Tretern meiner Frau“, lachte der Unternehmer.

Die nächste Reise nach Europa ist aber auch schon mehr oder weniger fest eingeplant. Frühstens im Mai möchten sie ihre alte Heimat wieder beehren. „Es sei denn, irgendeiner interessiert sich für eins der Häuser, die wir in St. Tropez gerade verkaufen wollen.“ Ob es dann demnächst wohl neue Folgen der „schrecklich glamourösen Familie“ aus Miami gibt?

WENN
RTL II
RTL II


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de