Mitte Dezember ereignete sich in den USA eine unglaubliche Tragödie: Ein Mann erschoss in einer Schule im Bundesstaat Conneticut 26 Menschen, darunter 20 Kinder. Nicht der erste Amoklauf und sicher auch nicht der letzte, denn an Waffen kommt man leider vor allem in Amerika viel zu leicht heran. Und genau das prangern jetzt zahlreiche Celebrities an. Sie fordern von Präsident Barack Obama (51) und dem Congress einen Plan, um die Waffengewalt endlich zu stoppen.

„Demand a Plan“ heißt die Initiative, der sich viele Prominente verschrieben haben. In einem Video machen Stars wie Selena Gomez (20), Jennifer Aniston (43), Jessica Alba (31), Jennifer Garner (40), Reese Witherspoon (36), Jamie Foxx (45), Beyonce, Paul Rudd (43) und viele andere auf die Missstände aufmerksam und fordern eine Veränderung. „Wie viele Colleges denn noch? Wie viele Klassenzimmer? Wie viele Kinosäle? Wie viele Häuser des Glaubens?“, fragen die Stars in dem bewegenden Clip, der hoffentlich dazu beiträgt, dass bald wirklich eine Lösung gefunden wird, solche schrecklichen Ereignisse in Zukunft möglichst zu verhindern. Hier könnt ihr euch das Video ansehen:

The Weeknd und Selena Gomez 2017
Getty Images
The Weeknd und Selena Gomez 2017
Drew Barrymore, Cameron Diaz und Lucy Liu
Getty Images
Drew Barrymore, Cameron Diaz und Lucy Liu
Paul Rudd bei den Oscars 2019
Getty Images
Paul Rudd bei den Oscars 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de