Es war ein Schock, als im Oktober 2009 der plötzliche Tod des Boyzone-Sängers Stephen Gately (✝33) durch die Medien ging. Aufgrund eines Lungenödems verstarb er mit nur 33 Jahren. Nicht nur Familie und Fans, auch seine Bandkollegen trauerten um Stephen.

Zum 20-jährigen Bestehen der Band plant Boyzone nun ein Jubiläumsalbum, mit dem sie auch dem verstorbenen Bandkollegen gedenken wollen. Zu der Zeit von Gatelys plötzlichem Tod befanden sich die Jungs gerade auf Mallorca, um dort neue Songs aufzunehmen, die bisher noch nie veröffentlicht wurden. Da kommt der runde Band-Geburtstag ja gerade recht, doch ganz so einfach ist es leider nicht. Da die Band keinerlei Rechte an Stephens Stimme hat, dürfen sie diese nicht für die CD verwenden. Boyzone-Mitglied Shane Lynch (36) zeigt sich in der britischen Daily Star enttäuscht darüber: „Wir würden seine Lieder gerne verwenden, aber das geht nicht ohne Weiteres. Auch wenn wir über 17 Jahre Bandkollegen waren, dürfen wir seine Stimme nicht benutzen. Aber so ist es eben.“

Vor allem für die Fans ist es sehr schade, dass die Songs wohl nicht so bald veröffentlicht werden.

Stephen Gately bei einem Auftritt 2007
ShowbizIreland/Getty Images
Stephen Gately bei einem Auftritt 2007
Shane Lynch, Mikey Graham, Keith Duffy und Ronan Keating von Boyzone bei einem Auftritt
Tristan Fewings/Getty Images
Shane Lynch, Mikey Graham, Keith Duffy und Ronan Keating von Boyzone bei einem Auftritt
Mikey, Keith, Shane und Ronan von der Band Boyzone im Jahr 2014 in London
Tristan Fewings / Getty Images
Mikey, Keith, Shane und Ronan von der Band Boyzone im Jahr 2014 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de