Jasmin Flemming (Janina Uhse, 23) weiß nun endlich, was sie nach ihrer gescheiterten Karriere als Designerin mit ihrem Leben anstellen soll: Sie möchte Schauspielerin werden. Sehr zum Ärger ihrer Mutter Katrin (Ulrike Frank, 43), die darauf bedacht ist, dass ihre Tochter etwas „Anständiges“ macht. Eigentlich ein Thema zwischen Mutter und Tochter, das nicht nur in der Daily-Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten, vorkommt, sondern gelegentlich auch in der Realität.

Die Frage ist allerdings, ob Jasmin trotz der wachsenden Sorgen ihrer Mutter so dermaßen ausfahrend sein muss, wenn gerade ein Mutter-Tochter-Interview vor der Kamera ansteht. Katrin bringt in ihrem Magazin Metropolitan Trends einen Beitrag heraus, zu dem sie und ihre Tochter befragt wurden. „Was ich an dir bewundere? Dass du so gut lügen kannst“, antwortet Jasmin wütend auf die Frage des Redakteurs, was sie an ihrer Mutter so bewundere. War dieser Verbalschlag vielleicht doch zu hart? Katrin wurde zumindest kreidebleich im Gesicht.

Zugegeben, Katrin mischt sich gerne in die Beziehungen und das Leben ihrer Tochter ein, aber muss sie sich von Jasmin dennoch so etwas vor ihren Mitarbeitern gefallen lassen? Oder hat Jasmin vielleicht doch richtig gehandelt? Was meint ihr? Wer übertreibt es in dieser Mutter-Tochter-Auseinandersetzung?

RTL / Rolf Baumgartner
RTL/ Stephan Pick
Janina UhseRTL
Janina Uhse


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de