Sie hat jüngeren Kolleginnen nicht weniger als zehn Jahre Showbiz-Erfahrung voraus, dennoch bewies Jennifer Lopez (43) am Donnerstag, dass sie immer noch die unangefochtene Königin der transparenten Red-Carpet-Momente ist.

Erst anlässlich der Golden Globes in einem quasidurchsichtigen Zuhair-Murad-Spitzenkleid gesichtet, trug sie bei der Premiere ihres aktuellen Films „Parker“ eine weiße, auffällig geschlitzte Robe von Kaufman Franco. Die mit zartem Stoff gefüllten Cut-Outs verliefen wie Rennstreifen von der Brust, über den Rücken und die Taille bis in die Beinpartie des Kleides. Der enge, bodenlange Schnitt brachte J-Los berühmte Kurven bestmöglich zur Geltung. Zu dem ebenso unschuldigen wie aufregenden Dress kombinierte die Schauspielerin Katzenaugen und Nude-Lippen. Wenn die Latina damit auf den rasanten Charakter ihres neuen Crime-Thrillers verweisen wollte, ist ihr das vollauf gelungen.

„Parker“ (mit Jason Statham, 45 in der Hauptrolle) handelt von einem Berufsdieb, dessen Auftraggeber ihn halb tot an einem Schauplatz zurückgelassen haben. Nun versucht er mit Hilfe des mutmaßlich nächsten Opfer, der Grundstücksmaklerin Leslie Rogers (J-Lo), die Pläne der Verbrecherbande zu durchkreuzen.

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez bei der MTV VMA's Vanguard Award Celebration
Getty Images
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez bei der MTV VMA's Vanguard Award Celebration
Alex Rodriguez und Jennifer Lopez im Planet Hollywood Resort & Casino
Getty Images
Alex Rodriguez und Jennifer Lopez im Planet Hollywood Resort & Casino
Jennifer Lopez und Ben Affleck bei der Oscar-Verleihung 2003
Kevin Winter/Getty Images
Jennifer Lopez und Ben Affleck bei der Oscar-Verleihung 2003


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de