Wir kennen Beyoncé (31) mittlerweile nicht nur als sexy Sängerin auf der Bühne, sondern seit 13 Monaten auch als liebevolle Mutter der kleinen Blue Ivy (1). Doch nach der freudigen Nachricht über die Geburt des Mädchens, offenbarte der stolze Papa Jay-Z (43) in seinem Song “Glory”, welch tragische Geschichte hinter der kleinen Familie steckt. Bevor ihre Tochter gezeugt wurde, war Beyoncé schon einmal schwanger, hatte jedoch eine Fehlgeburt!

Die Sängerin selbst hat sich bislang nicht dazu geäußert. Für den US-Sender HBO wurde allerdings jüngst eine Dokumentation über sie produziert, in der sich der Star so offen wie nie zeigt. In “Life Is But a Dream” spricht sie erstmals über die bisher schwerste Zeit in ihrem Leben. “Vor zwei Jahren war ich zum ersten Mal schwanger. Als ich erstmals den Herzschlag hörte, war es die schönste Musik, die ich in meinem ganzen Leben gehört hatte”, erklärte sie. Das Paar freute sich so sehr auf das Kind, dass die beiden bereits über Namen nachdachten und sich überlegten, wie das Baby wohl aussehen würde. Beyoncé gab zu, von Anfang an sehr starke Muttergefühle entwickelt zu haben, doch dann kam der große Schock: In der Anfangsphase der Schwangerschaft kam es zu Komplikationen. “Ich bin zurück nach New York geflogen und ließ mich untersuchen, aber man konnte keinen Herzschlag mehr feststellen.” Eine Woche vorher sei noch alles völlig in Ordnung gewesen.

Dieses schreckliche Erlebnis stürzte sie in tiefe Trauer, die sie mithilfe ihrer Musik verarbeitet hat. “Ich ging ins Studio und schrieb den traurigsten Song meines Lebens. Das war auch der erste Track, den ich damals für mein neues Album machte. Das war die beste Form von Therapie für mich”, erklärte sie. Um welches Lied es sich dabei handelt, verriet sie jedoch nicht.

BeyonceWENN
Beyonce
BeyonceWENN
Beyonce
BeyoncePNP/ WENN.com
Beyonce


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de