"Ich kann essen, was ich will", "Pizza ist meine Leibspeise" und "Ich esse ständig Fast Food" - spindeldürre Models lieben es, in Interviews mit offensichtlichen Ernährungs-Lügen aufzufahren, um davon abzulenken, dass sie stets strenge Diät halten und manche dadurch sogar Essstörungen entwickeln. Anstatt dazu zu stehen und zuzugegeben, dass dies ein harter Kampf ist, lächeln viele die Probleme einfach weg.

Nicht so Sara Nuru (23), die zwar bei der heutigen Ausgabe der Promi Kocharena viel lächelte und für gute Laune sorgte, aber auch von den negativen Seiten des Model-Business berichtete. Ein der Probleme sei die Einsamkeit durch das viele Reisen. "Man ist so oft alleine. Man kann nicht viel teilen mit Freunden und Familie, aber ich finde es wahnsinnig schön, dass ich so viel erleben und sehen durfte", erzählte sie, während sie ein schmackhaftes Dessert zubereitete.

Beim Backen von "Coffee-Cakes", verriet sie auch, dass ihr Gewicht durchaus ein großes Thema für sie sei. Auf die Frage, ob sie immer sehr darauf achte, was und wie viel sie esse, antwortete sie ganz ehrlich: "Ja, schon. Die Designer sind da ja immer sehr kritisch." Toll, dass sie trotzdem auch einmal Fünfe gerade sein lässt und bei Kuchen und Kalorienbomben den Druck ihres Berufs vergessen kann.

VOX
VOX
VOX


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de