Autsch! So ein Star hat es manchmal schon nicht leicht. Sie reisen um die ganze Welt, verdienen ihr Geld einzig mit ihrem Namen und werden zudem mit Ruhm und Ehre entlohnt. Doch für ihr Luxus-Leben zahlen sie einen hohen Preis. Eine Privatsphäre ist in vielen Promi-Fällen so gut wie nicht mehr vorhanden und häufig belagern sie die Paparazzi auf Schritt und Tritt.

Einmal damit abgefunden lebt es sich wohl leichter, doch auch Promis, die schon lange im Geschäft sind, geht das Gehabe der Fotografen manchmal eben eindeutig zu weit. So auch Kelly Osbourne (28), die sich jetzt auf Twitter über die polnischen Fotografen beschwerte. Sie schrieb: "Liebe polnische Paparazzi, ich liebe es hier zu sein und fühle mich sehr geehrt, dass ihr euch überhaupt für mich interessiert, aber bitte schubst/schlagt weder mich noch meine Fans! Das ist echt nicht okay!" Da sind die Fotografen wohl eindeutig ein bisschen zu weit gegangen.

Kelly Osbourne im März 2019
Getty Images
Kelly Osbourne im März 2019
Kelly Osbourne mit ihrem Vater Ozzy
Getty Images
Kelly Osbourne mit ihrem Vater Ozzy
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Getty Images
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de