Glück gehabt, kann man da nur sagen! Denn das Oster-Wochenende hätte für Heidi Klum (39) und ihre Familie durchaus zur Tragödie werden können. Als die Germany's next Topmodel-Jurorin und ihre Lieben nämlich jetzt in Oahu, Hawaii, Urlaub machten, wäre ihr Sohn Henry (7) fast ertrunken!

Wie Us Weekly zu berichten weiß, befand sich der Junge zusammen mit zwei Nannys im Meer, als das Trio von einer tückischen Rip-Strömung erfasst und weggeschwemmt wurde. Heidi und ihr Freund, der Bodyguard Martin Kirsten, beobachteten das gefährliche Szenario und zögerten nicht lange. Sie liefen sofort ins Wasser, um zu helfen und konnten so Schlimmeres verhindern. "Wir wurden von einer riesigen Welle ins Meer gezogen. Als Mutter hatte ich natürlich riesige Angst um mein Kind und alle anderen im Wasser. Henry ist ein starker Schwimmer und war in der Lage, zurück zum Land zu schwimmen. Wir haben es geschafft, alle sicher aus dem Meer zu bekommen", teilte Heidi Klum dem amerikanischen Magazin in einem Statement mit.

Das Model und ihre Familie hatten wirklich großes Glück im Unglück. Alle kamen mit einem Schrecken davon und konnten letztendlich doch noch ein frohes Osterfest verbringen.

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2017 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2017 bei "Germany's next Topmodel"
Sara Rae, Tim Gunn, Heidi Klum, Joseph Altuzarra, Nicole Riechie und Naomi Campbell
Getty Images
Sara Rae, Tim Gunn, Heidi Klum, Joseph Altuzarra, Nicole Riechie und Naomi Campbell
Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop im Mai 2015 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop im Mai 2015 bei "Germany's next Topmodel"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de