Es ist immer schöner, wenn man bei einer Sache der Erste sein kann. Das dachte sich wohl auch Regisseur und Drehbuchautor Ryan Perez. Denn während Ashton Kutcher (35) mit seinem millionenteuren Film über Apple-Gründer Steve Jobs (✝56) erst in wenigen Wochen in den US-Kinos zu sehen sein wird, veröffentlichte Perez nun mit "iSteve" den allerersten Film über Jobs.

Doch im Gegensatz zu dem Hollywood-Blockbuster, hat die Produktion von "iSteve" nur wenig gekostet. Ryan (32) Perez schrieb das Drehbuch in nur drei Tagen, die Produktion des 79-minütigen Films dauerte fünf Tage. Wer eine dramatische Schilderung von Steve Jobs Leben erwartet, sollte jedoch lieber auf den Kinofilm warten. "iSteve" nimmt sich und die Geschichte von Apple nicht allzu ernst und ist eher als Parodie angelegt. Die Rolle von Steve Jobs übernimmt hier Justin Long (34).

Fans können sich "iSteve" auf der Website funnyordie.com kostenlos ansehen. Die Comedy-Video-Seite wurde von US-Schauspieler Will Ferrell (45) gegründet und zeigt viele exklusive Videos mit Stars wie Charlie Sheen (47) und Ryan Gosling.

Justin LongWENN
Justin Long
Ashton KutcherWENN
Ashton Kutcher
Steve JobsApple
Steve Jobs


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de