Der neueste Trend für angesagte Promi-Mütter in Hollywood ist es, nach der Geburt die Plazenta aufzuheben und sich daraus Pillen anfertigen zu lassen, die angeblich gut gegen Depressionen sein sollen. Dieser etwas seltsam anmutende Trend sorgte in den letzten Wochen für Aufsehen, nachdem January Jones (35) offen wie keine andere zuvor darüber sprach. Evan Rachel Wood (25), die selbst hochschwanger ist, hat von der Sache auch Wind gekriegt und erklärte in einem Interview mit Bezug auf die Mutterkuchen-Schlagzeilen:

"Ich werde die Plazenta behalten und das Baby essen!" Die werdende Mama konnte sich gegenüber E!News einen Seitenhieb auf ihre Kolleginnen nicht verkneifen und scherzte: "Wenn du glaubst, dass die Plazenta dir gut tut, dann warte nur ab, ich meine, das ist wie das ewige Leben." Durchaus ernst meinte sie es aber, als sie ankündigte dem Nachwuchs zuliebe erst einmal kürzer treten zu wollen. In wenigen Wochen wird das Baby zur Welt kommen, bis dahin wolle sie sich schonen. Auch nach der Geburt will sie es langsam angehen lassen.

Evan Rachel Wood bei der Premiere von "Westworld"
Getty Images
Evan Rachel Wood bei der Premiere von "Westworld"
Evan Rachel Wood (r.) mit ihrer Mutter Sara Lynn More
Getty Images
Evan Rachel Wood (r.) mit ihrer Mutter Sara Lynn More
Evan Rachel Wood bei der Met Gala 2018
Getty Images
Evan Rachel Wood bei der Met Gala 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de