Anzeige
Promiflash Logo
Böswillige Verleumdung: Marilyn Manson verklagt seine ExGetty ImagesZur Bildergalerie

Böswillige Verleumdung: Marilyn Manson verklagt seine Ex

3. März 2022, 11:00 - Melanie A.

Etwa ein Jahr ist es inzwischen her, dass Evan Rachel Wood (34) zum ersten Mal öffentlich Missbrauchsanschuldigungen gegen ihren Ex-Verlobten Marilyn Manson (53) äußerte. Seither haben sich mehrere weitere Frauen mit ähnlichen Erfahrungen öffentlich zu Wort gemeldet. Inzwischen hat sich sogar die Polizei eingeschaltet und der Musiker muss sich vor Gericht verantworten. Doch auch Evan wird wahrscheinlich bald vor Gericht stehen. Manson verklagt sie wegen böswilliger Verleumdung.

Wie TMZ aus Gerichtsunterlagen erfahren hat, hat der 53-Jährige Klage gegen die Schauspielerin und ihre Partnerin Illma Gore eingereicht. Darin behauptet er, die beiden Frauen hätten sich gegen ihn verschworen, um ihn "öffentlich als Vergewaltiger und Missbrauchstäter darzustellen" und hätten dadurch seine Karriere zum Erliegen gebracht. Laut der Klage sollen Evan und Illma unter anderem mehrere von Mansons Ex-Partnerinnen kontaktiert und ihnen eingeredet haben, dass sie von dem Sänger missbraucht worden sind. Die beiden Frauen sollen demnach sogar Checklisten und ganze Skripts an die mutmaßlichen Opfer verteilt haben, damit die Anschuldigungen glaubhafter wirken. Außerdem haben sie sich laut Manson – der mit bürgerlichem Namen Brian Warner heißt – in seine Computer und Social-Media-Accounts gehackt und E-Mails mit kompromittierendem Inhalt in seinem Namen verschickt, die später als Beweis für den Missbrauch dienen sollten.

Die Klageschrift geht sogar so weit, dass Evan und Illma angeblich einen Brief vom FBI gefälscht und an die mutmaßlichen Opfer geschickt haben, um den anderen Frauen vorzuspielen, dass deren Leben in Gefahr ist und dass gerade gegen Manson ermittelt wird. Selbst Evans gemeinnützige Organisation Phoenix Act, die misshandelten Frauen helfen soll, ist laut Mansons Klage bloß ein Deckmantel für diese Verschwörung gegen den Schockrocker. Darüber hinaus soll selbst ein Polizeieinsatz in Mansons Zuhause – kurz nachdem Evan mit ihren Anschuldigungen an die Öffentlichkeit gegangen ist – von den beiden inszeniert gewesen sein. Demnach habe Illma sich am Telefon als besorgte Freundin des "The Beautiful People"-Interpreten ausgegeben, woraufhin die Polizei zu Mansons Haus gefahren ist. Daraufhin hätten Illma und Evan Paparazzi und Medienvertreter auf die Sache aufmerksam gemacht. Manson fordert nun Schadensersatz und eine gerichtliche Anordnung, mit der Evan und Illma "weiteres rechtswidriges Verhalten gegenüber Warner untersagt wird".

Getty Images
Evan Rachel Wood und Illma Gore beim Tradesy Showroom Opening in Santa Monica, 2017
Getty Images
Marilyn Manson, 2019
Getty Images
Evan Rachel Wood beim Sundance Film Festival


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de