January Jones (35), alleinerziehende Mutter und Single, sorgte kürzlich für einen kleinen Skandal, soll sie doch den sonst so handzahmen Liam Hemsworth (23) zum Seitensprung verführt haben. Von einer Frau, die von sich selbst sagt, sie stehe auf Männer die bereits "verheiratet oder verlobt" sind, käme das zumindest nicht gänzlich überraschend. Aber als sie nach der Geburt ihres Sohnes erzählte, sie hätte ihre Plazente gegessen, waren dann doch alle ein bisschen verblüfft.

Wobei: Dieser Trend scheint sich langsam auszubreiten. Auch Holly Madison (33) etwa will ihre Plazenta zu Pillen verarbeiten lassen. In einem aktuellen Interview mit dem Magazin Glamour verteidigte January nun diese etwas kuriose Handlungsweise und wies nochmals darauf hin, wie gesund das eigentlich sei: "Das ist eine ganz zivilisierte Sache, die Frauen bei Depressionen und Ermüdung helfen kann. Ich war nach der Geburt des Babys kein bisschen depressiv oder traurig, deswegen würde ich es jeder schwangeren Frau empfehlen!" Ekelhaft finde sie das nämlich kein bisschen, und mit Esoterik-Kram habe das nun auch wirklich nichts zutun, sondern höchstens mit Medizin.

Wegen ihrer Situation als alleinerziehende Mutter macht sie sich im Übrigen auch keine Sorgen, denn sie sagte: "Ich kann alles machen, was ich will. Ich arbeite, habe Dates, habe meinen Freundeskreis. Ich habe für alles Zeit, wofür ich auch zuvor Zeit hatte. Ich habe nur etwas Wunderbares noch hinzubekommen!" Und dem Schwangerschafts-Blues dank Plazenta-Pillen ein Schnippchen geschlagen, selbst ist die Frau!

January Jones, Schauspielerin
Matt Winkelmeyer/Getty Images
January Jones, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de