Oje, das hätte wirklich ganz schlimm ausgehen können - da hatte Danny Cipriani (25), englischer Rugby-Spieler und der Freund von Kelly Brook (33), wirklich Glück im Unglück. Er musste nämlich vor einigen Tagen erleben, wie gefährlich eine Kneipen- und Sauftour werden kann, als er Opfer eines schlimmen Unfalls wurde!

Gegenüber The Sun erzählte der Sportler jetzt, wie groß sein Schutzengel wirklich war: Mit seinen Rugby-Teamkollegen war Danny unterwegs, um zu feiern und die Pubs unsicher zu machen, doch der Abend wurde jäh beendet, als der 25-Jährige die Straße überqueren wollte und dabei von einem Doppeldeckerbus angefahren wurde. Noch an Ort und Stelle musste Danny von einem Notarzt versorgt und anschließend in eine Klinik gebracht werden. Fotos, die nach dem Vorfall entstanden, zeigen, dass sich Kellys Freund besonders im Gesicht verletzte, das blutverschmiert war und auch Tage später noch schlimme Kratzer aufwies.

Im Interview mit der Zeitung erzählte der Unglücksrabe, wie schlimm der Moment, in dem er realisierte, wie schrecklich es hätte ausgehen können, war: "Ich kann kaum glauben, dass ich nicht tot bin: Ich beginne das jetzt erst zu realisieren - das Ganze hätte fast ein anderes Ende genommen." Von dem eigentlichen Unfall berichtete er, dass er plötzlich erkannte, dass der Bus, von dem er geglaubt hatte, er würde an einer Haltestelle anhalten, weiterfuhr und er anfahren wurde. Nur, weil er es noch schaffte, wegzuspringen, sei er nicht vollständig unter die Räder geraten und sei stattdessen "nur" gegen die Windschutzscheibe geknallt.

Klar, dass Danny Cipriani, an dem im Geiste regelrecht sein Leben vorbeizog, unendlich froh ist, dass alles gut ausging und er sich am Wochenende bereits wesentlich besser fühlte - wahrscheinlich auch dank Kelly Brook, die ihn nämlich pflegte.

Danny CiprianiWENN
Danny Cipriani
Kelly Brook und Danny CiprianiWENN
Kelly Brook und Danny Cipriani
Kelly BrookWENN
Kelly Brook


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de