100 Tage lang war sie Lena Bergmann, 100 Tage lang durfte sie Fernsehluft schnuppern. Doch damit ist jetzt Schluss! Maria Kempken (29) spielte gut drei Monate lang eine Rolle, die eigentlich einer anderen gehört, nämlich Juliette Menke (31). Die ist bald aus ihrer Babypause zurück und scharrt schon mit den Hufen. Dann geht es wieder zurück ans Set von Alles was zählt, zum Leidwesen von Maria, die muss dann nämlich das Feld räumen.

"Es war ja von Anfang an klar, dass ich die Lena nicht ganz übernehme, sondern sie nur für einen kurzen Zeitraum spiele. Aber natürlich merke ich nun, dass es schon irgendwie schade ist. Das Drehen bei 'Alles was zählt' macht einfach tierisch viel Spaß. Und ganz ehrlich, wer möchte nicht gerne eine Hauptrolle in einer der größten und beliebtesten Serien im deutschen Fernsehen haben", wird Maria von RTL zitiert. Klingt, als hätte sie sich richtig an ihre Rolle gewöhnt. Verständlich! In 100 Tagen baut man schließlich ein gewisses Verhältnis zu seiner Figur auf. Außerdem: Wenn man erst einmal vor der Kamera stand, hat man Blut geleckt. Hofft Maria denn, dass sie die Rolle doch für immer übernimmt? "Natürlich stellt sich die Frage oder kommen die Gedanken, will sie vielleicht doch aufhören und sich ganz auf ihre Familie konzentrieren. Aber dann denke ich, nein, Lena ist ihre Rolle, ihre Figur, ich bin "nur" die Vertretung, Lena 2.0 eben."

Schade eigentlich, sie hat die eigentliche Lena gut vertreten. Die eingefleischten AWZ-Fans freuen sich aber sicher schon auf Juliettes Rückkehr.

RTL/Jovan Evermann
WENN
Juliette MenkePatrick Hoffmann/WENN.com
Juliette Menke


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de