Wenn wir mal ganz ehrlich sind, so überragend war der Deutschland-Auftritt beim Eurovision Song Contest in Malmö wirklich nicht. Doch mit Platz 21 hat keiner so richtig gerechnet. Die Platzierung ist die schlechteste seit 2008. Das ist wirklich eine Schlappe. Natalie Horler (31) selbst hatte sich noch in der Top Ten gesehen. In einem kurzen Glitzer-Kleidchen tanzte die 31-Jährige über die Bühne. Für den großen Auftritt hatte die Cascada-Sängerin extra abgenommen. Doch das alles änderte auch nichts an dem schlechten Ergebnis. Lediglich 18 Punkte wurden an die Blondine vergeben. So landete sie auf dem 21. Platz. Damit ist es das schlechteste Ergebnis seit dem No Angels-Debakel vor fünf Jahren.

Doch warum wurden so wenig Punkte an die 31-Jährige vergeben? Während die dänische Gewinnerin Emmelie de Forest barfuß und in einem schlichten Kleid die Stimmen für sich gewann, setzte Horler auf eine Glamour-Inszenierung mit sehr viel Bling-Bling. Bereits vor dem Eurovision Song Contest hatte ihr Lied "Glorious" für viel Furore gesorgt, weil es dem Sieger-Titel "Euphoria" von vorigem Jahr sehr stark ähnelte. Kommt Natürlichkeit und weniger Show bei den anderen Ländern also besser an? Wir sind gespannt, wer im nächsten Jahr für Deutschland ins Rennen geht und hoffen, dass es dann wieder eine Platzierung in der Top 20 wird.

Sander Hesterman (EBU)
Natalie HorlerSonstige
Natalie Horler
EUROVISION/Dennis Stachel (EBU)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de