Catherine Zeta-Jones (43), die an manischen Depressionen leidet, scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Wie Eheman Michael Douglas (68) nun bekannt gab, soll sie aus dem Krankenhaus entlassen worden sein.

Ende April hat sich die Schauspielerin auf eigenen Wunsch in dorthin begeben, um ihre bipolare Störung (so der medizinische Ausdruck der Erkrankung) behandeln zu lassen. Gegenüber People konnte Michael Douglas am Montag nun Gutes berichten: "Sie kommt morgen nach Hause." Catherine Zeta-Jones hat bereits seit einigen Jahren mit Depressionen zu kämpfen und ließ sich schon einmal 2011 in eine Nervenklinik in den USA einweisen. Ihr Ehemann hat nur Bewunderung für Catherines Kampfgeist übrig: "Sie macht einen wirklich guten Job, um wieder ausgeglichen zu werden. Ich bin stolz auf sie", so Michael Douglas weiter.

Die Schauspielerin ging in der Vergangenheit sehr öffentlich mit ihrer Erkrankung um und ließ sich von ihrem Schicksal nicht unterkriegen. An dieser Stelle die besten Wünsche zur Genesung!

Michael Douglas und Catherine Zeta-JonesWENN
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones
Michael Douglas und Catherine Zeta-JonesWENN
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones
Catherine Zeta-JonesWENN
Catherine Zeta-Jones


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de