Bei Let's Dance hat es Paul Janke (31) immerhin schon bis ins Halbfinale geschafft, und das, obwohl der Frauenschwarm von sich selbst behauptet, überhaupt nicht tanzen zu können. Was aber macht dem Blondschopf aus Hamburg denn nun mehr Spaß: Das Tanzbein zu schwingen oder doch eher als Bachelor von 20 Frauen in Südafrika umgarnt zu werden?

Im Interview mit Promiflash lässt der 31-Jährige dazu verlauten: "Das sind zwei völlig verschiedene Erlebnisse. Die Bachelor-Zeit war die schönste Zeit meines Lebens, jetzt bin ich zehn Wochen bei Let's Dance. Die zehn Wochen sind eine ganz besondere Zeit, weil man etwas macht, was man gar nicht kann vor einem Millionenpublikum. Es ist eine ganz andere Herausforderung als beim Bachelor, wo man sich selbst spielt. Hier muss man wirklich eine Leistung erbringen, die viele Leute unterschätzen. Ich habe das Tanzen vor zehn Wochen belächelt, ich muss das revidieren, es ist eine harte Sache. Aber es bringt am Ende des Tages auch Spaß. Trotzdem ist die Woche auch harte Arbeit."

Zum Glück hat Paul ja eine nette und dazu auch noch bildhübsche Tanzpartnerin, die ihm das harte Training erleichtert. Mit Ekaterina Ivanova soll sich der ehemalige Imageberater ja mehr als gut verstehen. So gut, dass sich Paul auch nach Let's Dance noch vorstellen könnte, mit Ekaterina übers Tanzparkett zu schwingen: "Wahrscheinlich nicht wöchentlich, aber ich glaube schon, weil man zwischendurch echt Spaß daran hat."

Alle Infos zu "Let´s Dance" im Special bei RTL

WENN
Collage: RTL / Charlie Sperring/ WENN
Collage:
Paul JankeMarcus Posthumus/WENN.com
Paul Janke


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de