Na das fängt ja gut an! Da ist Brad Pitt (49) noch nicht mal unter der Haube, prompt scheint der schöne Schauspieler schon einmal einen Vorgeschmack auf die Ehe mit Angelina Jolie (38) zu bekommen. Denn Letztere verbannt drei von Brads engsten Freunden von der Gästeliste zur Hochzeit und legt damit wahrlich keinen guten Start ins Eheglück hin.

Angelina scheint die Regeln in dieser Beziehung zu machen und untersagte ihrem Ehemann in spe angeblich, Quentin Tarantino (50), Philip Seymour Hoffman (45) und Jonah Hill (29) zur Trauung des Paares einzuladen. Sie rede ihm zwar nicht bei der Wahl seiner Freunde dazwischen, aber mit diesem Trio habe sie dennoch ein Problem. Wie ein Insider gegenüber showbizspy verriet, fürchte Angelina, dass die Drei einen schlechten Einfluss auf Brad haben könnten, nenne aber stets einen diplomatischeren Grund für ihre strenge Gästelisten-Politik: "Offiziell argumentiert sie damit, dass es eine 'intime Feierlichkeit nur für enge Freunde und die Familie' sein soll." Was vor ein paar Jahren noch zu einem großen Streit geführt hätte, sei nach all der schweren Zeit für Angelina nun keine allzu große Sache. Brad koche zwar vor Wut, lasse seine zukünftige Frau aber walten: "Er verehrt Angelina und möchte, dass dieser Tag für sie und die Kinder perfekt wird."

Für Angelina sollten Die Ärzte ihren Song "Männer sind Schweine" schnell umschreiben: "Und falls du doch den Fehler machst und Dir ne Ehefrau anlachst, mutiert sie, oh das glaube mir, vor der Hochzeit schon zum Tier."

Angelina JolieHRC/ WENN.com
Angelina Jolie
Quentin TarantinoWENN
Quentin Tarantino
Angelina Jolie und Brad PittBullsPress
Angelina Jolie und Brad Pitt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de