Als Soul-Diva Whitney Houston (✝48) im Februar 2012 im Alter von nur 48 Jahren überraschend verstarb, reagierte die Welt äußerst geschockt. Die Ursache für ihren frühen Tod soll "versehentliches Ertrinken", als Resultat einer Herzattacke und einer hohen Dosis Kokain gewesen sein. Viele wollten diesen Grund erst nicht glauben und vermuteten sogar ein Mordkomplott.

Jetzt behauptet der National Enquirer, dass Whitney von Geburt an mit einer schweren Krankheit zu kämpfen hatte. Angeblich soll nämlich ein angeborener Herzfehler dafür gesorgt haben, dass die Künstlerin so früh von uns gehen musste. Ein Informant erklärte dem Blatt: "Whitney kam als Frühchen auf die Welt und war ein sehr kleines Baby. Sie hat nicht viel darüber geredet, aber sie wusste von ihren Herzproblemen und dass sie wohl nur ein kurzes Leben haben würde." Ihre Herzprobleme führten wohl auch zu Schwierigkeiten beim Atmen und Erschöpfungszuständen. Obwohl die Diva gewusst haben soll, dass der Tod jederzeit eintreten kann, war sie ein positiver Mensch: "Whitney wusste immer, dass sie gesegnet war, und hat sich nie bemitleidet. Sie hat ihr Leben einfach auf ihre Art und Weise gelebt." Ob ihr Lebensstil, vor allem ihr Drogenkonsum, immer der richtige für sie war, darf bezweifelt werden. Feststeht, dass ihr Tod mit nur 48 Jahren einen großen Verlust für die Menschheit darstellt.

Bobby Brown und Whitney Houston, 1999
Brenda Chase/Online USA/Liaison Agency
Bobby Brown und Whitney Houston, 1999
Whitney Houston, verstorbene Sängerin
Frank Mullen/Getty Images
Whitney Houston, verstorbene Sängerin
Whitney Houston bei einem Konzert im Mediolanum Forum
Vittorio Zunino Celotto/Getty Images
Whitney Houston bei einem Konzert im Mediolanum Forum


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de