Erst vergangene Woche wurde Lindsay Lohan (26) wegen ihres störenden Benehmens aus der Betty Ford Klinik geworfen und für ihre weitere Behandlung in das Cliffside Malibu Center verlegt. Eigentlich ein Erfolg sollte man meinen, schließlich hatte das Hollywood-Sternchen an dem beliebten Promi-Entzugs-Domizil eh so einiges auszusetzen. Doch weit gefehlt! Angeblich will Lindsay nämlich auch ihre neue Entzugseinrichtung, die sich ebenfalls im Westen der USA befindet, schnell wieder verlassen, um ihre Behandlung aus familiären Gründen an der Ostküste fortsetzen.

"Lindsay möchte wieder wechseln," berichtete eine Quelle RadarOnline. "Sie möchte in den Osten, wo sie schon von Anfang an hinwollte." Lindsay liebäugelt angeblich mit dem Seafield Center in Westhampton Beach in New York und das habe ihrem Vater Michael Lohan (53) zufolge einen ganz einfachen Grund. "Sie möchte an der Ostküste sein, weil es für ihre Familie einfacher ist, sie zu sehen." Allerdings sei ein erneuter Wechsel nahezu unmöglich, behauptet die Quelle: Weder "der Richter noch der Staatsanwalt würden Lindsay einen weiteren Klinik-Wechsel gestatten, wenn sie ihn beantragen würde. Es wurde deutlich gemacht, dass die Erlaubnis, von der Betty Ford Klinik in das Cliffside Center zu wechseln, eine einmalige Ausnahme sei."

Wie ein Insider aus Lindsays aktueller Entzugsklinik berichtete, soll die wankelmütige Skandalnudel mit der neuen Einrichtung aber wenigstens zufriedener sein, als sie es in der Betty Ford Klinik war. "Lindsay bekommt eine exzellente Behandlung in Cliffside und reagiert gut darauf. Sie hat nicht darum gebeten, in eine andere Einrichtung verlegt zu werden." Noch nicht. Doch selbst wenn, wird Lindsay die noch verbleibende Zeit ihres Entzuges, der im August enden soll, wohl weiterhin in Kalifornien fristen müssen, ob es ihr zusagt oder nicht.

Lindsay LohanSTS/WENN.com
Lindsay Lohan
Lindsay LohanSTS/WENN.com
Lindsay Lohan
Lindsay LohanRocke / Prahl / Splash News
Lindsay Lohan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de