Der puerto-ricanische Schauspieler Benicio del Toro (46) glänzte früher nicht gerade durch Zurückhaltung und machte stets klar, dass er lieber auf ewig ein Einzelgänger bleiben wolle, als sich mit Frau und Kind einzuschränken. Eine Frau hat Benicio zwar immer noch nicht, doch das mit der Ansicht über Kinder scheint sich bei ihm von Grund auf geändert zu haben. Seit fast zwei Jahren ist Benicio nämlich stolzer Papa der kleinen Delilah Genoveva und kann sich ein Leben ohne den kleinen Wonneproppen gar nicht mehr vorstellen.

Geplant war die Kleine zwar nicht - sie entstand während einer Affäre mit Kimberly Stewart (33) -, aber auch wenn er mit ihrer Mama keine Beziehung führt, ist er doch bemüht, sie so oft wie möglich zu sehen und keinen noch so kleinen Schritt von ihr zu verpassen. Doch das Papasein war zunächst einmal eine ganz schöne Umstellung für den Schauspieler, wie Benicio jetzt im Interview mit dem spanischen Magazin S Moda verriet. "Ich muss mir die ganze Zeit sagen 'Du bist jetzt ein Vater, Dude!'. Und es macht einen wirklich verantwortungsbewusster. Etwas verändert sich in deinem Inneren. Ich habe mich jetzt dafür entschieden, mich unauffälliger zu verhalten. Unter anderem, weil ich jetzt eine Tochter habe. Vater zu sein verändert einfach alles. Sie ist 20 Monate alt und ich habe das Gefühl sie wächst an jedem einzelnen Tag. Ich will präsent sein, um ihre Entwicklung richtig mitzubekommen."

Kimberly Stewart und Benicio del ToroApega/WENN.com;
Kimberly Stewart und Benicio del Toro
Kimberly StewartWENN
Kimberly Stewart
Benicio del ToroWENN
Benicio del Toro


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de