Zugegeben, es ist wohl der skurrilste "Schönheitswettbewerb" für Hunde, der nun schon zum 25. Mal im kalifornischen Petaluma ausgetragen wurde. Denn hier wird nicht etwa der schönste, sondern der hässlichste Hund der Welt zum Sieger gekürt. Machte letztes Jahr noch Mugly diesem Titel alle Ehre, wurde er nun durch Walle, einen vierjährigen Mischling aus Beagle, Boxer und Basset Hound, abgelöst, der sich glatt gegen seine 29 Konkurrenten durchsetzte.

Obwohl der Titel im ersten Moment wohl nicht sehr erstrebenswert erscheint, ist "Walles" Besitzerin Tammie Barbee überglücklich über den Sieg ihres Lieblings und stolz auf ihren vierbeinigen Freund, der ihrer Meinung nach sogar Ähnlichkeit mit einem Hollywood-Star haben soll. "Er erinnert mich an Arnold Schwarzenegger", sagte sie der Zeitung Press Democrat. Die Preisrichter überzeugte Walle vor allem mit seinen breiten Füße, seinen kurzen Beinen, seinem großen Kopf und seinem watschelnden Gang.

"Dieser Hund sieht so aus, als sei er aus Teilen verschiedener Hunde und noch anderer Tiere zusammengesetzt worden", lautete das Urteil der Fachjury. Damit dürfen sich Walle und sein Frauchen, das ihn übrigens erst in letzter Minute zum Wettbewerb angemeldet hatte, nun über 1.500 Dollar Preisgeld und den Titel "Hässlichster Hund der Welt" freuen. Na dann: Herzlichen Glückwunsch!

Splash News
Arnold SchwarzeneggerRichfoto/WENN.com
Arnold Schwarzenegger
Splash News
Splash News


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de