Eigentlich denkt man ja immer, die armen Stars können nirgendwio unerkannt hingehen. Red Hot Chili Peppers-Frontman Anthony Kiedis (50) konnte sich gerade in Philadelphia vom Gegenteil überzeugen.

Nachdem er zurück in sein Hotel wollte, wurde er von einem Sicherheitsmann der Rolling Stones aufgehalten. In seinem Freizeit-Look sah Kiedis für den Security aus wie ein Fan, der zu den Stones wollte. Weit gefehlt! Der Sänger war so erbost, dass er den Sicherheitsmann schubste, berichtet die Daily Mail. Das ließ der natürlich nicht auf sich sitzen und stürzte sich auf seinen Angreifer. Aus dem Ganzen wurde schnell ein Handgemenge zwischen den beiden Raufbolden und einigen Umstehenden. Einem Mann, der Kiedis zur Hilfe eilen wollte, wurde der Arm auf dem Rücken verdreht, so dass er sich nicht mehr wehren konnte. Schließlich schritt die Polizei ein und beendete die Prügelei. Das Missverständnis scheinen die beiden damit geklärt zu haben, denn bevor der Sänger nun endlich sein Hotel betreten durfte, schüttelten er und sein Gegner sich noch einmal die Hand zur Versöhnung. Wann genau klar war, dass es sich bei dem Rockstar nicht um einen Groupie handelte, ist uns nicht bekannt.

Blessuren hat Anthony Kiedis nicht davongetragen. Alles nochmal gut gegangen!

Anthony KiedisWENN
Anthony Kiedis
Anthony KiedisWENN
Anthony Kiedis
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de