Bei all den erfreulichen Nachrichten aus der Welt der Royals ist die sehr traurige Geschichte um Prinz Johan Friso (44) fast in Vergessenheit geraten. Seit dem Ski-Unglück am 17.Februar 2012 in Lech am Arlberg, bei dem er zeitweise unter einer Lawine begraben schwere Gehirnschäden davontrug, liegt der niederländische Prinz im Wachkoma. Aussichten auf Besserung: sehr gering.

Nun ist Prinz Friso immerhin aus dem Londoner "Wellington Hospital" wieder nach Hause in seine niederländische Heimat verlegt worden. Momentan befindet er sich im Schloss Huis ten Bosch in Den Haag. Wie der Königspalast auf seiner Internetseite mitteilt, sei der Gesundheitszustand des zweifachen Vaters "weiterhin besorgniserregend". Prinz Friso ist immer noch bei ,minimalem Bewusstsein'." Eine Behandlung in einem Krankenhaus sei allerdings nicht mehr notwendig. "Es wird jetzt untersucht, welche Möglichkeiten für seine langfristige Versorgung in den Niederlanden oder in Großbritannien bestehen."

Die Familie um König Willem-Alexander (46), Königin Maxima (42) und ihre Vorgängerin Beatrix (75) dankten in dem Schreiben außerdem den Ärzten für die "ausgezeichnete und hinwendungsvolle Versorgung" des Prinzen. Friso hatte im November 2012 erstmals kleine Anzeichen von minimalem Bewusstsein gezeigt.

Prinz Johan Friso mit Emma Luana und Joanna Zaria
Getty Images
Prinz Johan Friso mit Emma Luana und Joanna Zaria
Prinz Constantijn, Prinz Johan Friso und der heutige König Willem-Alexander der Niederlande 2002
Michel Porro/Getty Images
Prinz Constantijn, Prinz Johan Friso und der heutige König Willem-Alexander der Niederlande 2002
Die niederländische Königsfamilie: Maxima, Amalia, Willem-Alexander, Alexia und Ariane
Patrick van Katwijk/Getty Images
Die niederländische Königsfamilie: Maxima, Amalia, Willem-Alexander, Alexia und Ariane


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de