Als der schwere Ski-Unfall, den Prinz Johan Friso (44), der mittlere Sohn von Königin Beatrix der Niederlande (74), im Februar dieses Jahres erlitt, publik wurde, war die weltweite Anteilnahme groß.

Auf freiem Gelände wurde der Familienvater unter einer Lawine begraben und liegt seither mit schweren Hirnschädigungen im Krankenhaus. Bislang ist er noch nicht wieder aus seinem Koma erwacht, doch die Ärzte können aktuell ein erstes Erfolgserlebnis vermelden. Der Prinz zeige seit kurzer Zeit Anzeichen von geringem Bewusstsein, heißt es aus den niederländischen Medien. Zwar bleibt die Prognose noch unsicher und es kann noch längst keine Entwarnung gegeben werden, aber dieser erste Erfolg gibt Hoffnung. Prinz Frisos Frau, Prinzessin Mabel (44), reist so oft, wie es ihr möglich ist zu ihrem Mann in die Privatklinik, um ihm beizustehen. Sie dankte den Medien auch für ihre Anteilnahme sowie die Zurückhaltung in dieser schweren Zeit. Besonders tragisch ist das Unglück auch für die beiden Kinder – Luana (7) und Zaria (6) – die natürlich auch stets gemeinsam mit ihrer Mutter am Krankenbett des Vaters über ihn wachen.

Ob Friso also tatsächlich jemals wieder aus ganz aus dem Koma erwachen ist, bleibt bislang unklar. Und trotzdem hört seine Familie niemals auf zu kämpfen und gibt den Prinzen nicht auf.

Guido Ohlenbostel / Actionpress
Royal Press Europe / ActionPress
Prinz Johan FrisoANP Photo / ActionPress
Prinz Johan Friso


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de