Es gibt manche Sachen, die sind einfach unumstößlich. Man kann keinen Löffel Zimt auf einmal essen, die Sonne geht immer im Osten auf und wenn man zwölf mehr oder weniger prominente Damen in ein Wüstencamp schickt, ist Stress vorprogrammiert. So natürlich auch bei den Wild Girls. Natürlich mischt auch wieder Sarah Knappik (26) mit.

Bei den Wild Girls kracht es gehörig und sie ist mittendrin, statt nur dabei. Erst war sie selbst Teil des IQ-Streits mit Miriam Balcerek, dann trat sie im Streit zwischen Busenbombe Jordan Carver (30) und ihrer Busenfreundin Sara Kulka (23) in die Beschützer-Rolle, wie sie der Closer erzählte: "Sie hat zu ihr gesagt, sie wäre fett. Grundsätzlich halte ich mich aus Streitereien raus - aber bei dieser Beleidigung hat es bei mir klick gemacht. Es gibt so viele Mädchen die magersüchtig sind." Damit hat die Dingens sogar mal recht. Magere Models sorgen immer wieder für falsche Idealvorstellungen bei jungen Mädchen. Doch eigentlich ist "Du bist fett" wie ein Standard-Satz, der kommt, wenn einem einfach nichts mehr einfällt. Kontern könnte man das nur noch mit: "Ach ja und du bist doof!" Nun denn, jedenfalls möchte die Gerechtigkeitsfanatikerin Sarah das nicht einfach so stehen lassen: "Ich überlege auch noch Jordan Carver wegen Beleidigung anzuzeigen!" Immerhin: Nach § 185 StGB kann eine Beleidigung mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit einer Geldstrafe bestraft werden. Doch die meisten dieser Verfahren werden wegen Geringfügigkeit eingestellt.

Tja, wer sich mit Sarah Knappik oder ihren Freundinnen anlegt, hat ein gewaltiges Problem. Wir sind gespannt, ob sie den Schritt vor Gericht demnächst wirklich wagt.

Sarah Knappik, ehemalige Dschungelcamp-Bewohnerin
Getty Images
Sarah Knappik, ehemalige Dschungelcamp-Bewohnerin
Sarah Knappik beim Finale von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!", 2015
Getty Images
Sarah Knappik beim Finale von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!", 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de