In zahlreichen Bundesländern sind die Schulferien zu Ende und nicht nur die "alten Hasen" müssen wieder die Schulbank drücken, sondern für viele beginnt nun auch der Ernst des Lebens, denn sie werden eingeschult. An diesen aufregenden Tag erinnert sich auch GZSZ-Urgestein Wolfgang Bahro (52).

"Wir schreiben das Jahr 1967, ein kleiner Wolfgang steht ganz allein mit der großen Schultüte vor einem alten Berliner Schulgebäude. Allein? - Nein, natürlich nicht. Meine Eltern waren da und auch jede Menge anderer Kinder. Es war sehr aufregend und ich hatte etwas Angst vor diesem neuen Lebensabschnitt", erinnert sich der Schauspieler im Gespräch mit RTL. "Aber die Klassenlehrerin nahm uns alle in Empfang, führte uns in unsere Klasse und machte einen sehr netten Eindruck. Und das war sie auch, wie sich im Laufe meiner ersten Schultage herausstellen sollte." Auf dem Bild hält der kleine Wolfgang ganz stolz seine riesige Schultüte und guckt doch etwas schüchtern in die Kamera.

Zum Start in einen neuen Lebensabschnitt hat Bahro auch ein paar Gute Wünsche parat: "Allen Kindern zur Einschulung viel Spaß im Unterricht und Alles Gute! Passt immer gut auf – auch auf dem Schulweg!"

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten - montags bis freitags um 19.40 Uhr bei RTL"

Wolfgang BahroRTL / Bernd Jaworek
Wolfgang Bahro
Wolfgang BahroWENN
Wolfgang Bahro
Wolfgang BahroRTL / Bernd Jaworek
Wolfgang Bahro


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de