Während die meisten Bräute schon lange vor ihrem Gang zum Altar an nichts mehr anderes denken können, hat Kelly Clarkson (31) gar keine Zeit für ausgiebige Planung und Nervosität.

Während sie noch letzten Monat aufgeregt ihr Verlobungsfoto postete, scheint der Enthusiasmus der 31-Jährigen inzwischen deutlich abgeflacht zu sein. "Ich bin durch damit", sagte die Sängerin im Interview bei On Air With Ryan Seacrest, "Es ist so überfordernd. Wir machen gerade so viel gleichzeitig: Die Tour, die Hochzeit, das Weihnachts-Album. Also bin ich durch mit dem Hochzeits-Thema." Damit meint Kelly natürlich nur die Organisation, denn obwohl die Sängerin laut Us Weekly freiwillig alles selbst planen wollte, scheint sie nun offenbar viel zu viele andere Dinge im Kopf zu haben. Klingt als würde die American Idol-Gewinnerin ihren großen Tag zu einer kleinen Formalität degradieren. Nicht gerade romantisch. Dabei ist es ja nicht nur Kellys großer Tag, sondern auch der ihres Verlobten Brandon Blackstock und dessen Kinder, denn die bekommen dann ja offiziell eine Stiefmutter. "Ich habe ein 12- und ein 6-Jähriges Kind jetzt... nachdem ich sechs Jahre Single war!", erzählt Kelly. Hören wir da etwa doch ein wenig Aufregung heraus?

Naja, immerhin dauert es ja noch eine Weile bis Kelly und ihr Narvel sich das Ja-Wort geben. Für Nervosität ist also noch etwas Zeit. Und es würde uns dann doch sehr wundern, wenn sie beim Gang zum Altar immer noch so ruhig bleiben würde.

Kelly ClarksonTwitter / --
Kelly Clarkson
Kelly ClarksonWENN
Kelly Clarkson
Kelly ClarksonWENN
Kelly Clarkson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de