In der Jury von American Idol ist noch ein Platz an der Seite von Jennifer Lopez (44) und Keith Urban (45) frei! Begehrt ist der Juroren-Stuhl aber offenbar nicht, denn noch immer haben die Macher der Show kein drittes Mitglied gefunden. Sogar Justin Biebers (19) Manager Scooter Braun (32) hat angeboten bekommen, bei den Castings nach neuen Talenten Ausschau zu halten. Dass er einen guten Riecher für die passende Stimme hat, hat er zwar schon durch die Zusammenarbeit mit The Wanted oder Carly Rae Jepsen (27) unter Beweis gestellt, über die TV-Kandidaten will er aber trotzdem nicht urteilen.

Wie TMZ berichtet, hat der 32-Jährige keine Lust, seine wertvolle Zeit in die Entdeckung von potentiellem Show-Nachwuchs zu investieren, schließlich ist Scooter Manager aus Leidenschaft. "Ohne das Recht, die Acts auch zu managen, macht es geschäftlich gesehen keinen Sinn für ihn und er ist Geschäftsmann durch und durch", erklärte ein enger Bekannter des Bieber-Betreuers. Neben den Produzenten der Show soll sich auch Jennifer Lopez unbedingt Scooter Braun in die Jury gewünscht haben. Letztendlich ist die Zusammenarbeit aber daran gescheitert, dass er mit der Karriere der Casting-Teilnehmer nach der Sendung nichts zu tun haben würde. Schließlich ist dieser Bereich das alleinige Herrschaftsgebiet von Simon Fuller (53) und Scooters Aufgabe würde sich tatsächlich auf das Kommentieren der Auftritte beschränken.

Wer nun den Posten als dritter Juror bei "American Idol" bekommt, ist noch immer nicht geklärt. Im Übrigen soll auch La Lopez ihre Verträge noch nicht unterschrieben haben. Gerüchten zufolge gilt ihre Rückkehr in die Show aber als sicher und schließlich kassierte schon P. Diddy (43) wegen ihr eine Absage. Hoffentlich wird sie es sich nicht auch noch anders überlegen, sonst steht Keith Urban am Ende ganz allein da!

Scooter BraunWENN
Scooter Braun
Jennifer LopezWENN
Jennifer Lopez
Keith UrbanJudy Eddy/WENN.com
Keith Urban


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de