Ihre Weisheiten könnten ganze Bücher füllen! "Girls"-Star Lena Dunham (27) hat immer einen Spruch parat, der uns vor Ehrlichkeit und Realität ein kleines Schamgefühl verpasst. In der Serie kämpft Lena alias Hannah Horvath mit ihren immer wiederkehrenden Zwangsstörungen, und auch im wahren Leben hat Lena mit ihrer Psyche genauso schwer zu kämpfen wie ihren Hintern ins Fitnessstudio zu bewegen.

Die begabte Schauspielerin und junge Produzentin macht im Interview mit der Marie Claire, deren Oktobercover sie ziert, kein Geheimnis daraus, dass sie ihren Therapeuten wöchentlich aufsucht. "Es gibt Tage, an denen ich absolut keine Lust dazu habe - ganz wie bei Sport. Es ist viel wahrscheinlicher, dass ich zur Therapie erscheine als zum Training." Da muss der Reporter ganz schön geschmunzelt haben, eben typisch Hannah oder Lena, wie auch immer!

Es ist bekannt, dass die Rolle der Hannah größtenteils von Lena selbst inspiriert wurde - schließlich wurde sie ja auch von ihr geschrieben. Während sich aber Hannah in der Serie ihren Problemen erst stellt, als die Situation zu eskalieren droht und sie in einem dunklen Loch aus Depressionen und Selbstzweifeln versinkt, sorgt Lena lieber vor. Sie sei neben den Couchgesprächen in der Praxis auf Antidepressiva angewiesen und hätte eine Notfallration an Beruhigungsmitteln immer bei sich. Beeindruckend, wie gut und humorvoll Lena mit ihrer Situation umzugehen weiß!

Lena Dunham
Mike Coppola/Getty Images
Lena Dunham
Lena Dunham und Jack Antonoff
Kevork Djansezian/Getty Images
Lena Dunham und Jack Antonoff
Lena Dunham und Jack Antonoff bei der Premiere der sechsten Staffel "Girls"
Neilson Barnard / Getty
Lena Dunham und Jack Antonoff bei der Premiere der sechsten Staffel "Girls"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de