Auch ein Justin Timberlake (32) kann sprachlos werden, zumindest dann, wenn man ihn in die Nähe des mächtigsten Mannes der Welt bringt. Davon erzählte der Sänger nun in "The Tonight Show with Jay Leno": Es war im Mai. Justin probte gerade für sein "In Performance at the White House: Memphis Soul"-Konzert, als er den US-amerikanischen Präsidenten höchstpersönlich treffen durfte.

Und damit ihr Justin Timberlake so oft und so lange hören könnt, wie ihr wollt, holt euch die Spotify Option oder gleich den passenden Spotify Tarif. Damit habt ihr die Möglichkeit über 20 Mio. Songs zu hören. Egal ob auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC: Mit der Music-Flat könnt ihr Musik streamen und Playlisten offline synchronisieren - ohne euer Datenvolumen zu belasten!

"Wir probten und er hatte einige Treffen außerhalb des Staates, er war im Air Force One Hubschrauber und ich fühlte mich seltsam, 'ich bin praktisch in seinem Haus - hier lebt er [...]'. Die Kameraleute, die Produzenten, alle, die gerade mit der Probe beschäftigt waren, hielten inne, um Präsident Obama zu sehen und er stolzierte da lang. Alle schwiegen, ich sah die anderen an und meinte dann: 'Daddy ist zu Hause'", erzählte Justin voller Freude über das Erlebnis.

Wer sich die Musik von Justin Timberlake anhören möchte, klickt einfach hier.


Anzeige


Seid ihr auch ein Fan von Barack Obama? Testet euer Wissen über den US-Präsidenten:

Auch sonst schwärmte der 32-Jährige in höchsten Tönen von dem US-Präsidenten: "Oh man, er ist der coolste Typ, den ich je getroffen habe. Mehr kann ich dazu nicht sagen." Wow, da hat wohl jemand einen neuen Freund gefunden. Auch andere Promis wie Demi Lovato (21) drücken ihre Unterstützung für Obama gerne öffentlich aus. Justin ist jetzt wohl einer seiner größten Fans!

Jay LenoJeff Daly/WENN.com
Jay Leno
WENN
Barack ObamaWENN
Barack Obama


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de