Sich unter der Beobachtung von tausenden Zuschauern mit einigen Pfunden zu viel halbnackt zu zeigen und beim harten Abnehm-Programm zuschauen zu lassen, ist für die Wenigsten das Richtige. Doch in der letzten Staffel von The Biggest Loser war es für Kandidat Paride das Beste, was ihm hätte passieren können: Für ihn startete nach der Veränderung von 126 auf 63 Kilo ein neues Leben. Doch wie sieht es heute damit aus?

Paride trat in diesem Jahr mit seinem Zwillingsbruder bei "The Biggest Loser" an, um ordentlich an Körpermasse zu verlieren. Im Gegensatz zu seinem Bruder, der bis zum Ende der Show nur auf 117 Kilo kam, ist ihm das auch richtig gut geglückt. Dass er tatsächlich über 60 Kilo abgespeckt hat, hat ihn sicherlich auch selbst überrascht. Was aber nach dem Ende der Dreharbeiten, der ständigen Kontrolle, was Sport, Ernährung und Gewicht angeht, übrig bleibt, ist jedoch immer noch eine andere Sache. Wurde Paride also zum lebendigen Jojo-Effekt? Weit gefehlt! Zwar konnte er das Traumgewicht von 63 Kilo nicht dauerhaft halten, doch mit einem Gewicht von 80 Kilogramm bewegt sich der ehemalige Sieger immer noch recht gesund durchs Leben. Das hat jetzt Sat.1 bestätigt und kann so auch Werbung für den Erfolg der Abnehm-Show machen, die bald in die nächste Runde geht.

Auch Paride ist nach wie vor glücklich: "Damit bin ich sehr zufrieden. Dank 'The Biggest Loser' hat sich mein Leben wirklich verändert. Mein Verhältnis zum Essen ist jetzt ein gesundes, ich fühle mich endlich wieder wohl, wenn ich durch die Straßen laufe," erzählt er dem Sender. Vielleicht kann er ja auch noch Bruder Piero auf diesen Weg bringen.

Seid ihr "Biggest Loser"-Profis? Dann wird euch unser Quiz sicher keine Probleme bereiten:

SAT.1/Richard Hübner
SAT.1/Benedikt Müller
Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss bei "The Biggest Loser"SAT.1 / Richard Hübner
Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss bei "The Biggest Loser"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de