Die Promi Big Brother-Wochen des des sanftmütigen "Vater Theresa" sind offenbar vorbei: Manuel Charr (28) hat wieder zur Sprech eines selbstbewussten Boxers gefunden. Wenige Tage vor seinem Box-Kampf gegen Denis Bakhtov am 19. Oktober in Leipzig denkt der "Diamond Boy" schon an größere Aufgaben. Sein Traum: eine Revanche gegen Vitali Klitschko (42)! Für diesen WM-Kampf lieferte der BB-Teilnehmer auf einer Pressekonferenz jetzt die erste derbe Provokation.

Über den Kampf gegen "Dr. Eisenfaust", der wegen einer Cut-Verletzung in Manuels Gesicht bereits nach vier Runden - gegen den Willen des Kölners - beendet worden war, tönte er rückblickend: "In unserem ersten Kampf konnte er mich nicht besiegen. Sein Hausarzt musste ihn retten." Große Sprüche gegen den großen Bruder von Wladimir (37), der seit dem Kampf gegen Manuel wegen Verletzungen und seiner politischen Karriere nicht mehr in den Ring gestiegen ist.

"Mein Ziel ist es, alle Gürtel der WBC zu vereinigen, bis nur noch der WM-Titel von Vitali übrig ist", erklärt Charr, der seit der Niederlage gegen Vitali drei Kämpfe vorzeitig gewonnen hat und amtierender WBC International Silver, WBC Baltic, WBC Mediterranean und WBC Arabic Champion im Schwergewicht ist. "Spätestens dann kann er nicht mehr vor mir weglaufen und muss sich zum Rückkampf stellen. In einem möglichen Rematch zeige ich, dass ich ihn schlagen kann und werde endlich Weltmeister."

Ambitionierte Töne des BB-Promis, der in Pamela Anderson (46) schon einen sehr berühmten Fan hat! Was meint ihr? Kann Manuel die Klitschkos schlagen? Hier könnt ihr abstimmen:

Aber wie gut kennt ihr Manuel Charr tatsächlich? Macht unser Quiz!

Vitali Klitschko, Bürgermeister von Kiew
Getty Images
Vitali Klitschko, Bürgermeister von Kiew
Brandon Thomas Lee und seine Mutter Pamela Anderson
Getty Images
Brandon Thomas Lee und seine Mutter Pamela Anderson
Wladimir und Vitali Klitschko beim Bambi 2017
Getty Images
Wladimir und Vitali Klitschko beim Bambi 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de