Noch diesen Monat wird Johnny Knoxville (42) als 86-Jähriger "Bad Grandpa" über unsere Kino-Leinwände flackern und das Publikum in gewohnter Manier belustigen. Doch trotz Zusammenarbeit zweier Jackass-Legenden hat der neue Streifen nicht viel mit der kultigen Reality-Show und den dazugehörigen Filmen gemeinsam.

"Dieser Film hat eine Geschichte. Er ist nicht wie Jackass, sondern mehr wie ein traditioneller Film mit dem Jackass-Humor", beschrieb Produzent Jeff Termaine sein Werk im Interview mit Promiflash. Es gibt eine fortlaufende Story, und zwar die um Irving Zisman und seinen Enkel Billy, deren thematisiertes Verhältnis ganz besonders bei einer Zielgruppe ins Schwarze treffen soll: "Frauen werden den Film noch mehr mögen als die Männer. Wir sind sehr froh, die Ladys zu haben", so Johnny Knoxville. Auch die Tatsache, dass es weniger eklig zugehen wird als bei Jackass, soll beim weiblichen Publikum Anklang finden. In anderen Worten: Diesmal versucht Johnny Knoxville die Leute zum Lachen zu bringen, ohne dass dabei Spielzeugautos in Körperöffnungen unterhalb der Gürtellinie geschoben, oder diverse Körperflüssigkeiten getrunken werden müssen.

Ob das tatsächlich gelingt oder der Knoxville'sche Humor ohne Ekelfaktor einfach nicht funktioniert, sehen wir dann ab 24. Oktober im Kino.

Jackson Nicoll und Johnny KnoxvilleWENN
Jackson Nicoll und Johnny Knoxville
Johnny KnoxvilleWENN
Johnny Knoxville
Jackson Nicoll und Johnny KnoxvilleWENN
Jackson Nicoll und Johnny Knoxville


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de