Lady GaGa (27) ist in tiefer Trauer. Der Familienhund der Germanottas – so der bürgerliche Name der Sängerin – musste nach einem Krebsleiden eingeschläfert werden. Alice begleitete ihr berühmtes Frauchen ganze 17 Jahre. Entsprechend groß war der Schmerz bei Lady GaGa, dem sie im Internet nun Raum gab.

"Mein Hündchen Alice ist gestorben. Wir mussten sie einschläfern lassen, Krebs hat an einem kleinen Engel genagt. Mein Daddy ist so traurig, wir alle sind es, haben wir doch ein Mitglied unserer Familie verloren", schrieb die Sängerin ihre Gedanken bei Twitter nieder. In einem weiteren Eintrag hält sie inne und gedenkt ihrer langen Verbündeten: "Ich erinnere mich, wie sie in meinem Bett liegt. Sie wusste, wenn ich traurig oder krank war. Ich hätte da sein müssen. Ich bete darum, dass Alice ihr Wunderland gefunden hat."

Tatsächlich scheinen an Lady GaGa Schuldgefühle zu nagen, warum sie an jenem schicksalhaften Tag ihrer Alice nicht bei ihr sein konnte. Nachdenklich fasst sie ihre Gefühle in Worte und schreibt: "Ich liebe es, Entertainerin zu sein. Manchmal ist es aber auch so schmerzhaft, von zu Hause weg zu sein." Ihren kleinen Labradoodle Fozzi hat die Hundeliebhaberin hingegen immer bei sich. Dieser tröstet sein armes Frauchen gerade hoffentlich über den Verlust von Alice hinweg!

WENN
Lady GaGaWENN
Lady GaGa
Lady GaGaWill Alexander/WENN.com
Lady GaGa
Lady GaGaTwitter/littlemonsters.com
Lady GaGa
Lady GaGaTwitter / Lady GaGa
Lady GaGa
Lady GaGaInstagram/ Lady GaGa
Lady GaGa
Lady GaGaInstagram/ Lady GaGa
Lady GaGa


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de