Eigentlich wollte sie doch nur perfekt sein, sich wohlfühlen in ihrem eigenen Körper: Die Po-Operation war für Annina Ucatis (34) nicht die erste, die Bedenken des ehemaligen Erotik-Stars hielten sich damals in Grenzen, zu leichtsinnig ging sie an die Sache heran. Bereut hat Annina den Eingriff zutiefst - die Zeit mit den Po-Implantaten war für sie unerträglich!

Sie wollte aussehen wie ihr großes Vorbild Coco (34): Für Annina Ucatis war es lange ein großer Traum ein ähnlich ausladendes Hinterteil wie ihr amerikanisches Idol zu haben, dafür reiste sie der Frau von Rapper Ice-T (55) sogar hinterher. Doch die Strapazen, die die Po-Implantate mit sich bringen würden, trafen Annina nach der OP mit voller Wucht. "Nach der Po-Vergrößerung hab ich wirklich gedacht, ich hab den größten Fehler meines Lebens gemacht", gesteht Annina exklusiv im Interview mit Promiflash. Weiterempfehlen würde sie die Prozedur auf keinen Fall. "Iss' lieber ein halbes Jahr McDonalds und probier's dann mit Eigenfett. Aber um Gotteswillen keine Implantate im Hintern!" Vor Schmerzen und Problemen war die Moderatorin nach der OP regelrecht verzweifelt, stürzte sogar in Depressionen. "Fliegen, sitzen und laufen - das ging alles irgendwie nicht und das war einfach nur Horror. Da wurde ich schon ein Stück weit depressiv, weil man immer auf Hilfe anderer angewiesen ist. Man ist so unbeweglich." Wie eine alte Frau habe sich Annina mit den Implantaten gefühlt. Umso glücklicher ist sie nun natürlich, dass sie die Fremdkörper mittlerweile wieder losgeworden ist.

Über ihren Leidensweg spricht Annina auch in unserer "Coffee Break"-Episode:

[Folge nicht gefunden]
Coco und Annina UcatisWENN
Coco und Annina Ucatis
Annina UcatisPromiflash
Annina Ucatis
Annina Ucatisprivat
Annina Ucatis


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de