Schönheits-OPs sind ja immer wieder ein heiß diskutiertes Thema. Mittlerweile stehen viele Promis dazu, sich die Brüste gemacht haben zu lassen, etwas Botox gegen die Fältchen zu nutzen und auch sonst nicht davor zurückzuscheuen, sich der Schönheit wegen unter das Messer zu legen. Doch trotz aller Geständnisse ist es für viele immer noch ein Tabuthema und auch wenn man ihnen das Botox oder Lifting quasi ansieht, verweigern sie vehement in aller Öffentlichkeit einzugestehen, dass sie beim Beauty-Doc waren.

Das Thema Schönheits-OPs und gerade Brust-OPs wird heute in der Sat.1-Sendung „Eins gegen Eins“ thematisiert. Zu dem Thema „Generation Silikon – leben wir unseren Kindern die falschen Werte vor?“ hat sich der Moderator Claus Strunz (45) ganz besondere Gäste eingeladen. Denn neben dem bekannten Schönheitschirurgen Dr. Axel Neuroth und dem Publizisten Martin Lohmann (54) werden noch zwei bekannte Damen an der Diskussionsrunde teilnehmen. Das sind die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin Ingrid van Bergen (80) und die Big Brother-Teilnehmerin Annina Ucatis (32), die sich ihre Brüste schon des Öfteren vergrößern ließ.

Es scheint, als wären heftige Diskussionen sicher, denn während Ingrid sagt: „Wenn ich mir die Titelblätter der Magazine anschaue, dann kann ich die Gesichter alle übereinanderlegen. Die sehen sich alle ähnlich. Diese Nomierung ist grauenvoll!“, findet Annina die OPs völlig okay: „Ich arbeite in den Medien und versuche mit den jüngeren Mädchen zu konkurrieren und da entsprechend aufzufallen und nachzuhelfen – schaut hier: Hier bin ich besser geformt!“ Wir sind schon ganz gespannt, wie die Diskussion heute verlaufen wird...

Ingrid van Bergen bei einer Gala in Hamburg, 2008
Getty Images
Ingrid van Bergen bei einer Gala in Hamburg, 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de