Ob Victoria Beckham (39) und ihre Kleider-Spende oder Justin Bieber (19) und sein Graffiti-Kunstwerk: Unter den zahlreichen Spenden für die Taifun-Opfer auf den Philippinen sind auch zahlreiche prominente Zuwendungen vertreten. Auch das vermeintliche "Good Girl Gone Bad" Rihanna (25) zeigte sich nun von ihrer herzlichen Seite und spendete umgerechnet rund 74.000 Euro an "UNICEF".

"Katastrophen machen Schlagzeilen, aber der Wiederaufbau hält an, auch wenn die Kameras weg sind", erinnerte die Sängerin ihre Fans in einem Statement auf ihrer Website www.rihannanow.com. RiRi sei eine große Bewunderin des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen und wollte mit ihrer Spende einen kleinen Teil zu dessen Arbeit beitragen. Ungewohnt ernst lässt Rihanna verkünden: "Mehr als fünf Millionen Menschen auf den Philippinen brauchen unsere Hilfe."

Dass die Opfer des Taifuns sich der Hilfe von RiRi sicher sein können, zeigt nicht nur ihre spendable Förderung: "'UNICEF' ist für sie heute da und auf dem langen Weg, der vor uns liegt, werde ich es auch sein."

Anzeige

Wer sich die Musik von Rihanna anhören möchte, klickt einfach hier.

Und damit ihr Rihanna so oft und so lange hören könnt, wie ihr wollt, holt euch die Spotify Option oder gleich den passenden Spotify Tarif. Damit habt ihr die Möglichkeit über 20 Mio. Songs zu hören. Egal ob auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC: Mit der Music-Flat könnt ihr Musik streamen und Playlisten offline synchronisieren - ohne euer Datenvolumen zu belasten!

Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
David, Victoria und Brooklyn Beckham
Getty Images
David, Victoria und Brooklyn Beckham


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de