Diese Filmrolle wird Morgan Freeman (76) wohl noch eine ganze Weile anhängen: In "Invictus" mimte er 2009 Nelson Mandela (✝95) und galt schon damals als die perfekte Besetzung. Immerhin sieht er Nelson Mandela schon recht ähnlich - nur eben um einige Jahre jünger, aber das kann man ja Schminke überdecken. In Indien ist aufgrund dessen nun ein peinlicher Fehler passiert: Auf einem Plakat, mit dem Mandela geehrt werden soll, ist Morgan Freeman abgebildet!

Dass ihm mal auf eine solche Art gedacht wird, ist sicherlich eine Ehre für Freeman, doch für tot erklärt werden wollte er wohl nicht gleich. Und diese Verwechslung ist schon wirklich unangenehm. Da wird ein amerikanischer Schauspieler mal eben im Handumdrehen zum südafrikanischen Freiheitskämpfer und späteren Präsidenten gemacht. Mit dem Plakat, das nach Mandelas Tod angebracht wurde, wollte man dem Verstorbenen gedenken. Nun erscheint stattdessen laut Daily Mail Morgan Freeman in einer Reihe mit Mahatma Gandhi, Martin Luther King Jr. und Mutter Theresa als einer der bedeutendsten Menschen unserer Zeit. Neben dem fälschlich eingesetzten Foto mit Freeman steht zudem ein Text, der den toten Mandela ehrt. Über die Verwechselung soll man wohl mehr als pikiert gewesen sein - verständlicherweise.

Die indische Firma, die das Plakat in Auftrag gegeben hat, stand mit diesem Fehler aber nicht allein da: Viele Posts auf Twitter gingen zu Mandelas Tod mit Freemans Foto um die Welt. Selbst Paris Hilton (32) soll angeblich dem "toten" Freeman gedacht haben.

www.splashnews.com
Nelson Mandela 2009 in SüdafrikaPhoto by Chris Jackson/Getty Image
Nelson Mandela 2009 in Südafrika
Morgan FreemanWENN
Morgan Freeman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de