Die Zahl der Mädchen, die sich nach dem Ende von Germany's next Topmodel relativ schnell gegen einen weiteren Verbleib in der Klum'schen Modelagentur entschieden, scheint stetig [Artikel nicht gefunden]. Nach dem Abschluss einer jeweiligen Staffel bemerken die jungen Mädchen oft, dass sie möglicherweise durch einen Vertrag mit der Modelagentur von Heidi Klums (40) Vater benachteiligt sind. Und einer der Gründe dafür scheint Günther Klum selbst zu sein. In einem ausführlichen Interview rechnete Neele Hehemann, die Vierte aus der Staffel 2010, nun ab.

Denn nach dem Abschluss von "Germany's next Topmodel" herrschte bei Neele plötzlich eine Job-Flaute. Dazu kam ein weiteres Problem: Die 24-Jährige verstand sich überhaupt nicht mit Heidi Klums Vater, wie sie der Zeitschrift Bunte berichtet. "Ach, man kann es gar nicht beschreiben. So sympathisch Heidi wirken kann, so sehr ist ihr Vater das komplette Gegenteil. Mir persönlich ist der unangenehm. Allein die Art, wie er mit einem redet, so von oben herab. Und er hat einen auch nie ernst genommen. Ich finde, das ist keine Basis, auf der man zusammenarbeiten kann", so offen spricht das junge Model über die Entscheidung, die Klum'sche Agentur zu verlassen. Denn Neele hatte andere Erwartungen, was Heidi angeht: "In der Show macht sie ja immer auf große Mutti, und sie kümmert sich um die Mädels und gibt Tipps und Ratschläge. Und dann ist es vorbei, na ja. Das ist natürlich auch nicht ihr Job, muss sie auch nicht machen. Aber es kommt ganz anders rüber."

Jetzt steht Neele Hehemann also allein da. Ohne die lästige Modelagentur, dafür aber auch ohne die wertvollen Tipps einer Heidi Klum. Denn nach einem teuren Rechtsstreit hat die 24-Jährige die Modelagentur verlassen. Jetzt macht sie ihr eigenes Ding.

Ihr kennt euch aus mit Heidi Klum? Testet euer Wissen!

Heidi KlumWENN
Heidi Klum
ProSieben/Oliver S.
Heidi KlumFacebook/Heidi Klum
Heidi Klum


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de