Die Schlagzeile war ein kleiner Affront: Sarah Connor (33) glaubt nicht an Casting-Stars! Dabei war die Sängerin bis vor kurzer Zeit selbst Jury-Chefin bei X Factor. Ein Widerspruch, der auch Ex-Teilnehmer Martin Madeja (22) irritierte, wie der Sänger im Interview mit Promiflash verriet.

"Ich finde es falsch von Sarah Connor, dass sie sowas sagt, in anderen Ländern klappt es schließlich auch", sagte der ehemalige Casting-Kandidat, der vor Kurzem mit der Weihnachtssingle "Careless" sein Comeback feierte. "Wenn die Formate die Künstler pushen würden, dann würde es auch klappen. In Deutschland haben Casting-Teilnehmer einfach einen speziellen Ruf, was es auch erschwert, Erfolg zu haben."

Immerhin habe Sarah Connor und ihr Jury-Team den Kandidaten damals keine großen Hoffnungen gemacht. "Uns wurde nicht vermittelt, dass wir große Stars werden", erinnerte sich Martin. Trotzdem ist er enttäuscht von Sarah Connors Aussage: "Ich finde es schade. Damals hat sie uns unterstützt, jetzt spricht sie gegen uns."

Martin hat die Sache abgehakt. Der Sänger versucht es zwar 2014 unverbindlich mit einem neuen Album. Aber sein Lehramtsstudium läuft. "Ich werde ein cooler Lehrer", ist sich Martin sicher. Mehr über Martin Madeja könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Folge ansehen:

[Folge nicht gefunden]
Florian Fischer und Sarah Connor beim Dreamball 2014 in Berlin
Getty Images
Florian Fischer und Sarah Connor beim Dreamball 2014 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de