Stella McCartney (42) steht längst für moderne und zugleich ökologische Mode. Denn die preisgekrönte Designerin verzichtet bei all ihren Kollektionen komplett auf Pelz und Leder. Mit dieser Einstellung stößt sie aber in der Branche nicht gerade auf Anklang.

Die meisten Modefirmen verbinden Luxus und Reichtum unweigerlich mit tierischen Produkten. Ledertaschen und Pelzmäntel spiegeln Wohlstand wieder, doch diese Einstellung sei laut McCartney "einfach nur altmodisch", wie sie im Interview mit dem Stern erklärte. Die Designerin fordert ein Umdenken der Verantwortlichen: "Wissen Sie, dass jährlich 50 Millionen Tiere nur wegen der Pelz- und Lederindustrie sterben? Das ist falsch", stellt die Tochter von "Beatles"-Legende Paul McCartney (71) klar. Die 42-Jährige selbst lasse sich eigenen Aussagen zufolge selbst Schuhe aus Lederimitaten oder Brillengestelle aus Öl der Rizinussamen herstellen.

Ob sich an diesem Vorbild ein paar Kollegen ein Beispiel nehmen? Viele Stars setzen immer noch auf tierische Kleider. Erst vor Kurzem stolzierte Jessica Simpson (33) im dicken Pelz umher.

Den Mode-Fauxpas der Blondine könnt ihr euch in dieser "Coffee-Break"-Episode noch einmal ansehen:

[Folge nicht gefunden]
Stella McCartney in New York
Getty Images
Stella McCartney in New York
Paul McCartney, Ringo Starr, John Lennon und George Harrison im November 1963
Getty Images
Paul McCartney, Ringo Starr, John Lennon und George Harrison im November 1963
Stella und Paul McCartney mit Nancy Shevell bei den Olympischen Spielen 2012 in London
Getty Images
Stella und Paul McCartney mit Nancy Shevell bei den Olympischen Spielen 2012 in London
Ashlee und Jessica Simpson
Getty Images
Ashlee und Jessica Simpson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de