In Sachen Styling liegt diese Dame selten daneben, immerhin ist Mode ihr Beruf sowie ihre Leidenschaft. Doch in der vergangenen Woche passierte der sonst so routinierten Stella McCartney (41) ein kleiner Ausrutscher.

Für eine Abendveranstaltung setzte die 41-Jährige auf ein lilafarbenes Minikleid, das durch einen filigranen goldfarbenen Gürtel in Form gehalten werden sollte. Die Beschaffenheit des Materials machte Stella jedoch einen Strich durch die Rechnung, denn sie musste immer wieder an ihrem Dress ziehen, damit es nicht verrutschte. Hinzu kam, dass Stella die Länge ihres Kleides beim Verlassen des Autos offenbar unterschätzte. Beinahe wäre ihr nämlich ein unangenehmer Fauxpas, wie er bei Promi-Damen schon häufiger zu beobachten war, passiert. Ihr Kleidchen rutschte gefährlich nach oben, entblößte im Zuge dessen ziemlich viel Bein und Teile ihre Pos. Dabei ist jedoch zu bemerken, dass Stella einfach in Bestform ist. Von Cellulite oder Ähnlichem ist nichts zu sehen, vielmehr kommen die Beine makellos daher und sind demnach absolut vorzeigbar.

Somit ist im Endeffekt alles gut gegangen, doch vielleicht sollte Stella im eigenen Interesse zukünftig entweder auf mehr Stoff oder einen anderen Schnitt setzen, denn das würde ihr sicherlich viel Aufwand ersparen.

WENN
WENN
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de