Es war eine der Schlüsselszenen im Dschungelcamp 2014: Michael Wendler (41) zieht urplötzlich aus, kommt zurück ins Luxus-Hotel und trifft dort auf seinen Begleiter Frank Neuenfels, der ihn mit Lob überhäuft und unter "Tränen" der Rührung erklärt, wie knallhart, authentisch und unnachgiebig der Schlager-Star im Camp war.

Frank Neuenfels soll alles andere als begeistert darüber sein, wie er beim Wiedersehen dargestellt wurde. Anscheinend möchte er sogar gegen RTL klagen, da seine Reaktion durch die Abschottung bewusst beeinflusst wurde. Ob es tatsächlich zur Klage kommen wird, konnte uns Markus Krampe allerdings noch nicht bestätigen.

Ganz Deutschland krümmte sich vor Lachen, denn gerade erst gab es einen Sturm der Empörung über das schwache Verhalten des Wendlers. Ein schlechter Joke von Frank Neuenfels, ein verzweifelter Versuch, das Image hoch zu halten oder totale Realitätsferne? Weder noch, wie sich nun herausstellte. Der Begleiter von Michael Wendler wusste nämlich anscheinend gar nicht, was mit seinem Kumpel geschehen war, wie Wendler-Manager Markus Krampe gegenüber Promiflash bestätigte.

Die schlechten Reaktionen auf den Auszug von Michael Wendler habe sein Begleiter deshalb nie mitbekommen und dementsprechend auch nicht thematisiert. "Das wusste der Frank Neuenfels nicht. Der war in einem abgeschotteten Hotel und es wurde ihm nur gesagt, 'Pass auf, Michael Wendler kommt zurück, sag mal Hallo und erzähl ihm doch mal, wie alles so gelaufen ist.' Und das war dann seine Sichtweise der Dinge."

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

"Er hat den Auszug von RTL gar nicht gezeigt bekommen! Er wusste nicht, wie und was passiert war. Auch dass Micha im Hotel schon gegessen hatte - das hat der Frank Neuenfels gar nicht mitbekommen", verrät Markus Krampe. "Sie haben ihm seinen Laptop, sein Handy und alles abgenommen. Ich zweifel, dass das Teil des Deals war."

WENN
Screenshot RTL
Michael WendlerRTL / Stefan Menne
Michael Wendler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de