In jedem Jahr bemüht sich Baumogul Richard "Mörtel" Lugner (81) darum, möglichst prominente Damen zum Wiener Opernball einzuladen, um sie als hübsche Tanzbegleitung präsentieren zu können. Das gelang ihm schon mit Pamela Anderson (46) oder auch mit Brigitte Nielsen (50). Nun wartet er mit einer anderen Hollywood-Dame auf: Kim Kardashian (33)!

Für viele ist es sicherlich eine große Frage, wie Lugner es geschafft hat, Kim für seine Zwecke zu gewinnen. Doch Fakt ist: Kim soll tatsächlich bei diesem Groß-Event am 27. Februar in der österreichischen Hauptstadt an seiner Seite auftreten. Wie die Kronen Zeitung berichtet, wird sich hier aber eine ungewöhnliche Rolle für Kim ergeben: Sie wird sich die Aufmerksamkeit mit einer südamerikanischen Schönheitskönigin teilen müssen, mit der sich der Baulöwe ebenfalls zu schmücken gedenkt. Doch neben einer sicherlich nicht gerade kleinen Gage, ärgert sich Lugner schon jetzt mit Kim herum: "Sie zickt ganz schön herum und hat jede Menge Sonderwünsche", berichtet er gegenüber der Zeitung. Und auch er selbst hat Ansprüche: "Ich hoffe, bis zum Opernball hat sie wieder eine Model-Figur." Na hoffentlich wird die Stimmung dann nicht noch schlechter, wenn sie nicht allein im Mittelpunkt steht. Aber auch inner-österreichisch hat er ein Ass im Ärmel: Angeblich soll es auch Gespräche mit Larissa Marolt (21) geben.

Ob Kim auf dem Wiener Opernball sich auch so gegen die Fotografen durchsetzen muss wie zuletzt daheim in Hollywood? Wie sie da belagert wurde, seht ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Kim KardashianWENN
Kim Kardashian
Richard Lugnerranco Gulotta/WENN.com
Richard Lugner
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de