Diese draufgängerische Aktion hat Jimi Blue Ochsenknecht (22) bestimmt schon so einige Male bereut. Kurz nach Neujahr schockte er mit einem Bild von seinem blutüberströmten Bein und zeigt jetzt - vier Wochen nach dem Zwischenfall - dass er offenbar immer noch ein Andenken daran hat.

Am 2. Januar präsentierte Jimi Blue erstmals auf seiner Instagram-Seite ein Foto von sich (offenbar im Krankenhaus) mit einer Verletzung am Bein, worauf dann noch eine sehr blutige Nahaufnahme der sehr tiefen Wunde am Schienbein folgte. Von diesen heftigen Bildern waren Jimis Fans natürlich ordentlich schockiert. Jimis Bild-Überschrift dazu wirkt hingegen eher zynisch: "Wenigstens herzförmig haha", schreibt er dazu. Na ja, vielleicht hat er in diesem Moment auch schon eingesehen, dass ihn eine wirklich große Dummheit zu diesem Blutbad gebracht hat.

Doch so wirklich besser sieht sein Bein auch vier Wochen später noch nicht aus. Dafür hält er nun aber endlich eine Erklärung für seinen Unfall bereit: Parkbanksurfen. Tja, was er sich dabei wohl gedacht hat? Klar, das kann eine lustige Sache sein, geht eben aber auch mal daneben, wie auch Jimi schmerzlich erfahren musste.

Jimi Blue Ochsenknechtjimbonader/Instagram
Jimi Blue Ochsenknecht
Jimi Blue Ochsenknechtjimbonader/Instagram
Jimi Blue Ochsenknecht
Jimi Blue Ochsenknechtjimbonader/Instagram
Jimi Blue Ochsenknecht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de