Am Samstagabend bekamen auch die letzten DSDS-Kandidaten ihr Ticket für Kuba. 33 Teilnehmer dürfen ihr Gesangstalent nun unter sonnigen Bedingungen der Jury präsentieren. Und während die Sänger und Sängerinnen noch auf ihre große Chance hoffen, der nächste Superstar zu werden, weiß ein ehemaliger Kandidat, dass der schöne Schein der TV-Sendung trügt: Christian Schöne. Der Blondschopf mit den einst so schönen Locken à la Thomas Gottschalk (63) versuchte sein Glück in der neunten Staffel im Jahr 2012. Eine Erinnerung, an die er nur bedingt gerne denkt.

Was uns der gute Herr Schöne noch alles verraten hat, seht ihr in unser "Coffee Break"-Folge:

Herr Schöne, wie sich der 35-Jährige gerne selbst nannte, galt als der lustige, durchgeknallte und vor allem emotionale Kandidat. Im Interview mit Promiflash erzählt er nun allerdings, dass dieses Bild von ihm den Zuschauern nur präsentiert wurde, nichts davon aber seinem wahren Naturell entsprach. Als er zwischenzeitlich dann tatsächlich Tränen vergießen musste, witterte RTL offenbar eine Chance. "Echte Tränen im Fernsehen, mensch das ist ja genau das, was sein soll. Da kamen dann Leute an und wollten, dass ich wieder weine. Dann haben die gesagt, das bekommen wir doch nochmal hin, dass du jetzt nochmal weinst", verrät uns Christian, der immer mehr unter Druck geriet. "Der Druck wurde von denen geleitet", heißt es weiter. Tränen für Quoten? Für Christian Schöne steht fest: "Es ist gescriptet, es ist eben nicht so, wie es verkauft wird!"

Und dennoch bereue er seine Teilnahme an Deutschland sucht den Superstar nicht: "Ich finde, ich kann ja immer nur von mir sprechen, mir persönlich tut es nicht Leid, dass ich da mitgemacht habe, weil es soviel Gutes bei mir bewirkt hat, für mich persönlich." Mittlerweile arbeitet der 35-Jährige übrigens unter anderem als Dozent für Gesang und Tanz und will - diesmal ganz ohne Castingshow - wieder durchstarten.

[Folge nicht gefunden]
Christian SchönePromiflash
Christian Schöne
RTL / Stefan Gregorowius
Christian SchöneWENN
Christian Schöne


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de