Russell Crowe (49) hat das höchste Oberhaupt der katholischen Kirche, Papst Franziskus I. (77), nach einem Kino-Date gefragt. Er wollte sich zusammen mit dem Papst seinen neuen Kinofilm, das Bibel-Epos "Noah", ansehen.

Via Twitter hat Russell Crowe den Papst darum gebeten, sich den Film anzusehen: "Sehr geehrter Heiliger Vater @Pontifex, würden Sie gerne den @DarrenAronofsky Film #NOAH sehen? Ich bin sicher, Sie würden ihn faszinierend finden." Variety schrieb nun, dass der Papst das Treffen und einen Fototermin mit dem gesamten Team abgesagt hätte, weil er sich dem Medienrummel entziehen wollte, der garantiert aufkommen würde, wenn ein Hollywood-Star und der Papst zusammen unterwegs wären. Nun hat sich ein Sprecher von Paramount gegenüber dem Hollywood Reporter zu den Gerüchten geäußert: "Ein Treffen stand niemals auf dem Plan!" Der Papst hat also offensichtlich kein Treffen gecancelt, da niemals eines festgelegt wurde.

Die Trump-Familie vor dem Weißen Haus in Washington D.C. im August 2020
Getty Images
Die Trump-Familie vor dem Weißen Haus in Washington D.C. im August 2020
Barron, Melania und Donald Trump im Januar 2018
Getty Images
Barron, Melania und Donald Trump im Januar 2018
Russell Crowe im Dezember 2017
Mark Metcalfe/Getty Images for AFI
Russell Crowe im Dezember 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de